user_mobilelogo
Resurrection - Der Wiedereinstieg, die zweite Woche

Woche ZWEI ist rum - "Ach lass die Scheisse jetzt sein! Wofür das Ganze?"

Die Woche zwei ist abgelaufen und ihr bekommt wie angekündigt die Zusammenfassung.
Die Wiederholungen in Summe, der einzelnen Übungen sind weiter ordentlich angestiegen und haben die Sache nicht leichter gemacht. Nach dem ersten Satz war der Brand in der Muskulatur zu spüren und ließ mich an einen Punkt kommen, wo ich mir für einen kleinen Moment sagte:

Meine Trainingspause und die Gründe dafür

Das schlimmste was einem Sportjunkie passieren kann - DIE PAUSE!

Was ist passiert? - so einiges um ehrlich zu sein! Eine Kombination aus Übertraining, Verletzungen und einer Menge Allerei. An erster Stelle stand das Übertraining in das ich mich ganz freiwillig selber geschossen habe. Da ich mich 2016 übergangsweise als Freelancer in ein Fitness First Studio eingemietet habe, stand ein mehrfaches Training an der Tagesordnung! Kein Wunder bei der Menge an Trainingsgeräten um mich herum! Und ohne die notwendigen Ruhephasen ploppten dann auch noch einige alte Verletzungen auf, bzw. haben sie sich bemerkbar gemacht.

Resurrection - Der Wiedereinstieg, wieder einmal ein Neuanfang im Training

I'll be back! - Nur dass ich nicht unkaputtbar bin wie der Terminator

Wer meinen letzten Beitrag HIER gelesen hat, weiß dass ich eine etwas längere Pause - aufgrund von Übertraining, diversen Verletzungen und Diesem und Jenem - gemacht habe.

Somit habe ich mich die ganze Zeit, wie jedes Mal bei Trainingspausen frustriert damit beschäftigt wie ich mich selber motivieren kann, das Training wieder aufzunehmen.

die unterschiedlichen Körpertypen, Ectomorph, Mesomorph, Endomorph

Die verschiedenen Körpertypen

In meinem ersten Blogbeitrag möchte ich Euch ein klassisches Thema näherbringen. Wir alle kennen eigentlich die verschiedenen Aussagen: „Der hat schwere Knochen“ oder „Sie hat einen guten Stoffwechsel“. Bis auf das mit den schweren Knochen, treffen einige solcher Aussagen sogar ganz gut auf manche Typen zu. Im Großen und Ganzen gibt es tatsächlich drei verschiedene Körpertypen. Jedoch ist es so, dass die Meisten von uns in keine dieser Kategorien perfekt passen - wir liegen zum größten Teil irgendwo dazwischen und werden auch nie zu einhundert Prozent sicher sein, welcher Typ wir eigentlich sind. Unsere Veranlagung bestimmt wie viel und was wir zum Beispiel essen müssen oder wie wir trainieren sollten, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok